Nachtrag zu den letzen beiden Spielen

Nachdem man gegen TTC Herne-Vöde eine ordentliche Partie spielte und dem Favoriten lange Parolie bieten konnte musste man sich knapp mit 5:9 geschlagen geben. In manchen Situationen fehlte der entscheidende Siegeswille, aber da lies sich die Leistung noch verkraften.

Anders am vergangenen Samstag in Winz-Baak. Beim klaren Favoriten zeigte sich von Beginn an, dass es auch eine ganz klare Geschichte wird. So Stand es nach bereits einer Stunde 6:1 für Winz Baak. Den Ehrenpunkt konnte Lukas im ersten Einzel holen, der nach zwei starken ersten Sätzen komplett die Linie verlor und ausschließlich durch die fehlende Sicherheit des Gegners am Ende im fünften Satz 11:9 gewinnen konnte. Ansonsten fand keiner der Spieler nur annähernd an seine Normalstärke, sodass selbst Winz-Baak etwas überrascht auf das Endergebnis schaute. Dennoch muss man das ausgezeichnete Mannschaftsklima an dem Tag loben, wenn es auch das einzige Positive war.

Jetzt heißt es in den kommenden Wochen wieder alles geben und sich nicht schon auf das kühle Fassbier nach dem Spiel freuen, denn sollte die Leistung der letzten Woche sich in den wichtigen Spielen wiederholen muss man doch nochmal nach unten schauen und hoffen nicht durchgereicht zu werden. Wie sagt man jedes Jahr in der Fussballbundesliga so schön, es steigt noch einer ab der nicht damit rechnet.

Sonntag gilt es wieder den Schritt in die richtige Richtung zu machen und gegen DJK Roland Rauxel eine gute Leistung abzurufen und die Jungs aus Castrop zu ärgern, wenn wir schon nicht komplett spielen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.